Jeder Fünfte hat Interesse an einer Datenbrille

Jeder Fünfte hat Interesse an einer Datenbrille

15. Mai 2013 - Noch ist die Gruppe derjenigen, die Datenbrillen à la Google Glass skeptisch gegenüber stehen, gross. Doch es gibt auch schon eine beachtliche Zahl an potentiellen Käufern.
(Quelle: Google)
Google Glass ist derzeit in aller Munde, obwohl die Datenbrille noch weit von einem Marktstart entfernt ist. Doch ist überhaupt ein Interesse seitens der Konsumenten da? Der deutsche Branchenverband Bitkom ist genau dieser Frage nachgegangen und hat eine repräsentative Studie zum Thema Datenbrillen durchgeführt. Das Ergebnis: Jeder Fünfte in Deutschland hat bereits Interesse an einem Gerät wie Google Glass. Knapp 7 Prozent haben angegeben, dass sie eine Datenbrille ganz sicher nutzen werden und rund jeder achte Befragte (13%) kann es sich vorstellen. Jeder Dritte (35%) ist hingegen skeptisch und will eher keine Datenbrille. Ein weiteres Drittel der Befragten (37%) will um Glass und Co. gar einen grossen Bogen machen. Am beliebtesten sind die Datenbrillen wenig überraschend bei den 14- bis 29-Jährigen, wobei Männer sie deutlich öfter tragen würden als Frauen. (mv)

Kommentare

Donnerstag, 16. Mai 2013 Oliver Morandi
Apropos Datenbrille: Ich empfehle, die beiden Bücher "Daemon: Die Welt ist nur ein Spiel" und den Nachfolgethriller "Darknet" von Daniel Suarez zu lesen. Hoch spannend und faszinierend, wie die ganze Welt mit solchen Brillen manipuliert und gesteuert werden kann.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER