Facebook führt Wunschliste ein

Facebook führt Wunschliste ein

10. Oktober 2012 - Der "Gefällt mir"-Button des sozialen Netzwerkes Facebook erhält Gesellschaft. Neuerdings kann bei Produkt-Posts der Button "Wollen" oder "Sammeln" hinzugefügt werden.
(Quelle: Facebook)
Facebook erweitert seine E-Commerce-Strategie und ermöglicht seinen Nutzern neu das Erstellen von Wunschlisten. Hierzu wurde der Button "Want (Wollen)" oder "Collect (Sammeln)" für Produkt-Posts eingeführt. "Wir haben beobachtet, dass Unternehmen oft Seiten nutzen, um Informationen zu ihren Produkten über Fotoalben mitzuteilen", zitiert "Ftd.de" Facebook. Jetzt können die User Bilder der Produkte, die sie interessieren, mit dem Button "Want" beziehungsweise "Collect" markieren. Die Produkte werden dann in der Chronik abgelegt und können so mit Freunden geteilt werden. Zusätzlich hat der Nutzer des sozialen Nezwerkes die Möglichkeit, die Produkte durch einen "Buy"-Button in seiner Wunschliste zu kaufen.

Die neue Funktion wurde bislang erst in den USA eingeführt und befindet sich noch in der Testphase. Zur Zeit hat Facebook erst sieben Unternehmen die Möglichkeit eröffnet, den Button einzuführen. Zu diesen Unternehmen gehören unter anderem das Einrichtungshaus Pottery Barn und die Unterwäschemarke Victoria's Secret. Die einen testen den "Want"-Button während die anderen den "Collect"-Button prüfen. Derjenige, der besser ankommt, wird für die finale Version das Rennen machen. Facebook verlangt keine Gebühren dafür, wenn über ihre Plattform Produkte der Händler erworben werden, doch hofft das Unternehmen darauf, dass die Händler vermehrt auf Ads setzen werden, um sich für ein grösseres Publikum interessant zu machen. Colin Sebastian, Analyst bei Robert W. Baird, rät Facebook jedoch, die neue Funktion als Einnahmequelle zu nutzen, um die Verluste an der Börse wett zu machen.
(af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER