Kanton Fribourg baut Glasfasernetz mit Swisscom und Groupe E

Kanton Fribourg baut Glasfasernetz mit Swisscom und Groupe E

26. März 2009 - Premiere: Als erster Kanton baut Freiburg in Zusammenarbeit mit einem Netzbetreiber und einem Stromversorger ein Glasfasernetz.

Gemeinsam mit dem Westschweizer Stromerzeuger und -verteiler Groupe E und dem Telekom-Anbieter Swisscom baut der Kanton Freiburg ein Glasfasernetz. Wie die drei Parteien in einer Mitteilung verlauten lassen, soll die Kooperation die Kosten der Partner senken. Zudem soll die Glasfaserinfrastruktur jedem Dienstleister zur Verfügung stehen. Auf diese Weise will man im Westschweizer Kanton teure Parallel-Investitionen verhindern. Zudem habe man mit den Neuenburger und Waadtländer Behörden Kontakt aufgenommen, um das Projekt auf diese Kantonsgebiete auszuweiten. Das Mehrfasernetz wird in bestehenden Kabelschächten installiert.

Der Kanton Freiburg beteiligt sich mit 5 Millionen Franken aus dem Wirtschaftsförderungsfonds sowie mit einem zinslosen Darlehen von 15 Millionen Franken an der Finanzierung des Projekts. Die 15 Millionen Franken müssen allerdings noch vom Kantonsrat genehmigt werden. Mit dieser Kooperation übernimmt Freiburg eine Vorreiterrolle in diesem Bereich, ist es doch die erste Zusammenarbeit zwischen einem Kanton, einem Stromversorger und einem Netzbetreiber.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER