Lenovo steigt in europäischen Smartphone-Markt ein
Quelle: Lenovo

Lenovo steigt in europäischen Smartphone-Markt ein

Beflügelt vom Erfolg in Asien will Lenovo in Zukunft auch in Europa Smartphones verkaufen. Zu erwarten sind Android- und Windows-8-Geräte.
5. Juni 2012

     

Lenovo plant offenbar, in Zukunft auch im EMEA-Raum Smartphones zu verkaufen. Dies berichtet "Golem" unter Berufung auf ein Gespräch von Lenovo-Manager Gianfranco Lanci mit "Euro am Sonntag". Das Smartphone-Geschäft in China laufe sehr gut, weshalb man nun den nächsten Schritt plane. Und dieser Schritt sieht vor, dass ab diesem Sommer Lenovo-Smartphones in Afrika und dem Nahen Osten und ab 2013 auch in Europa verkauft werden sollen. Dabei werden Android-Geräte erscheinen, genauso wie Geräte mit Windows 8, kündigt Lanci – ehemals Boss von Acer und bei Lenovo nun fürs EMEA-Business zuständig – an.


Daneben kündigte Lanci auch an, dass man prüfe, ob man Medion-Geräte auch in Russland oder China verkaufen will. Lenovo hatte Medion vergangenes Jahr für gut 600 Millionen Euro übernommen. Grund für die Expansionsgelüste dürfte unter anderem das von Lanci formulierte Ziel sein, dass Lenovo im PC-Business an HP vorbeiziehen und die Nummer-1-Position holen will. Wenn man weiterhin wachse wie zuletzt, werde man dieses Ziel in zwölf Monaten erreichen, so Lanci. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Lenovo präsentiert Intel-Smartphone

31. Mai 2012 - Auf Indien folgt China: Lenovo und Intel haben das Lephone K800 vorgestellt, das weltweit erst zweite Smartphone mit Atom-Prozessor.

Lenovo zeigt neues Ultrabook Thinkpad X1 Carbon

15. Mai 2012 - Das neueste Ultrabook aus dem Hause Lenovo bringt nur 1,36 Kilogramm auf die Waage und wird von einem neuen Ivy-Bride-Prozessor von Intel angetrieben.

Lenovo zeigt neuen iPad-Konkurrenten

10. April 2012 - Das neue Tablet Ideatab S2109 aus dem Hause Lenovo verfügt über ein 9,7 Zoll grosses IPS-Display, vier Lautsprecher, Android 4.0 und kommt mit Micro-USB-Anschluss sowie einem Slot für Micro-SD-Karten.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER