HTCSense.com wird abgeschaltet

HTCSense.com wird abgeschaltet

27. März 2012 - Handyhersteller HTC wird seinen Cloud-Dienst HTCSense.com per Ende April abschalten und dann generalüberholen. Nutzer sollten ihre Daten sichern.
(Quelle: HTC)
Smartphone-Hersteller HTC hat verlauten lassen, dass der Cloud-Dienst HTCSense.com generalüberholt werden soll. Mittels dem Dienst war es bislang möglich, auch via PC auf Kontaktinformationen des Telefons zugreifen zu können oder sich die Position des eigenen Telefons auf einer Karte anzeigen zu lassen.

Nun wird der bisherige Dienst per 30. April eingestellt. Nutzer des Services werden aktuell via Mail aufgefordert, ihre Daten zu sichern. Auf der Website schreibt HTC: "Die Dienste, die auf HTC.com zur Verfügung standen, werden nicht weiterhin zur Verfügung stehen. Wenn Sie HTC.com benutzt haben, um Ihre Kontakte, Nachrichten, Footprints oder die Anrufer Historie zu synchronisieren, können Sie diese Daten bis zum 30.4.2012 herunterladen." Die Daten können als ZIP-File von der Plattform gesogen werden. Ausserdem heisst es weiter, dass Anwender, die auch weiterhin Backup-oder Phone-Location-Dienste für ihr Smartphone nutzen wollen, sich doch bitte auf Google Play (ehemals Android Market) umsehen sollen.


Nach der Abschaltung soll der Dienst überarbeitet werden, wobei noch nicht klar ist, bis wann und in welcher Form HTCSense.com wieder lanciert wird. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER