Google Street View taucht ab

Google Street View taucht ab

(Quelle: www.catlinseaviewsurvey.com)
26. Februar 2012 - Auf Google Earth und Google Maps sollen schon bald Unterwasseraufnahmen gezeigt werden. Das Projekt läuft unter dem Namen Seaview – erste Aufnahmen gibt es bereits zu sehen.
Nach der Erdoberfläche will Google auf Google Earth und Google Maps nun auch die Unterwasserwelt auf den heimischen Bildschirm bringen. Dazu wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Queensland und weiteren Partnern das Projekt Seaview ins Leben gerufen. Dieses hat zum Ziel, das Great Barrier Reef in Australien mittels 360-Grad-Aufnahmen abzulichten und via Google darzustellen. Mittels Tauchrobotern soll es dabei in Tiefen bis 100 Meter gehen. Die Aufnahmen sollen in den kommenden Monaten laufend auf Google Earth und Google Maps aufgeschaltet werden. Erste Aufnahmen sind auf der Seite des Projekts bereits zu bestaunen. (mw)



Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER