Google präsentiert Galaxy Nexus und Android 4.0

Google präsentiert Galaxy Nexus und Android 4.0

19. Oktober 2011 - Google und Samsung haben das Galaxy Nexus gezeigt, das erste Smartphone, das auf Android 4.0 setzt. Erhältlich sein wird das Gerät in Europa im November 2011.
Google präsentiert Galaxy Nexus und Android 4.0
(Quelle: Google)
Wie vermutet, hat Google in der Nacht auf heute sowohl Android in der Version 4.0 als auch – zusammen mit Samsung – sein neuestes Smartphone Galaxy Nexus (und nicht wie vermutet Nexus Prime) vorgestellt. Als Betriebssystem kommt beim Galaxy Nexus wenig überraschend Android 4.0 alias "Ice Cream Sandwich" zum Einsatz, wie der Suchmaschinenprimus in seinem offiziellen Blog mitteilt. Des weiteren verfügt das Smartphone über einen leicht gebogenen 4,65-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel, wiegt 135 Gramm und ist 8,94 Millimeter dick. Im Inneren des Geräts schlägt ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz. Auf der Rückseite befindet sich eine Kamera mit 5 Megapixel, die Kamera auf der Front bietet 1,3 Megapixel. Des weiteren kommt das Google-Smartphone mit 1 GB RAM sowie einer Speicherkapazität von 16 oder 32 GB. Ausserdem unterstützt das Galaxy Nexus NFC und den neuen Mobilfunkstandard LTE – letzteres allerdings nicht in allen Regionen. Erhältlich sein wird das Galaxy Nexus im November in den USA, Europa und Asien. Preise nennen aktuell weder Google noch Samsung.


Android 4.0 alias "Ice Cream Sandwich"

Mit Android 4.0 habe man ein mobiles Betriebssystem sowohl für Smartphones als auch für Tablets kreieren wollen, wie es im Blog weiter heisst. "Ice Cream Sandwich" wartet unter anderem mit einer neuen Schrift auf, die für HD-Displays optimiert sei. Ausserdem habe man alle Hardware-Knöpfe zugunsten anpassbarer Software-Knöpfe entfernt. Des weiteren habe man die Tastatur verbessert, Benachrichtigungen interaktiver gestaltet und flexible Widgets kreiert. Weiter verspricht Google mehr Geschwindigkeit für den Browser, welcher ausserdem über einen aktualisierten Tab-Manager und die Fähigkeit, Bookmarks mit Google Chrome zu synchronisieren, verfüge. Gmail für Android 4.0 bietet derweil ein neues Design, das einen auch offline die Inbox durchsuchen lasse. Ausserdem hat Google das Ordner-Konzept sowie die Copy&Paste-Funktion überarbeitet. Und ein neues Feature zur Erkennung des Gesichts ermöglicht das Entsperren von Smartphones auf diese Weise.

(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER