SAP will nicht gesamten Schadenersatz zahlen

SAP will nicht gesamten Schadenersatz zahlen

24. Februar 2011 - Wegen Datenklaus war SAP von einem Gericht zu einer Schadenersatzzahlung von 1,3 Milliarden Dollar verurteilt worden. Die Walldorfer wollen diese Summe nun massiv verkleinern.
Im November letzten Jahres war SAP wegen eines Datendiebstahls zu einer Schadenersatzzahlung an Oracle in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar verpflichtet worden (Swiss IT Magazine berichtete).

Damals hatte SAP angekündigt, weitere Rechtsmittel zu prüfen. Nun forderte SAP das Gericht auf, die verhängte Summe auf maximal 408,7 Milliarden Dollar zu verkleinern. Dies weil die Höhe des Schadenersatzes gemäss den Walldorfern auf reiner Spekulation beruhe. Falls das Gericht sich nicht auf den Vorschlag einlässt, will SAP ein komplett neues Verfahren anstreben. (tsi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER