Apple soll Mini-iPhone planen

Apple soll Mini-iPhone planen

11. Februar 2011 - Apple soll an einer Mini-Version des iPhone arbeiten und will damit den kostengünstigeren Android-Smartphones Konkurrenz machen.
Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur "Bloomberg" arbeitet Apple an einem Mini-iPhone, also an einem iPhone mit einem kleineren Formfaktor als das bisherige. "Bloomberg" beruft sich im Artikel auf eine Person, die einen entsprechenden Prototypen gesehen haben will. Mit diesem kleineren und billigeren Smartphone will Apple mit den kostengünstigeren Android-Geräten konkurrieren können. Konkret soll die neue iPhone-Version bis zu einem Drittel sein als das iPhone 4. Zudem fehle der Home-Knopf. Das Mini-iPhone solle laut Quelle eventuell bereits Mitte Jahr und für rund 200 Dollar verfügbar sein – ohne Vertrag.

Weiter wird im Bloomberg-Artikel spekuliert, dass die nächste iPhone-Generation ein "World Phone" werden soll, die sowohl im CDMA- als auch im GSM/UMTS-Netz funkt. Ausserdem werde das nächste iPhone eine Universal-SIM für alle Netze haben.


(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER