Windows-Phones zicken bei Speicherkarten

Windows-Phones zicken bei Speicherkarten

16. November 2010 - Zwar bieten einige der neuen Windows-Phone-Handys Support für Speicherkarten – aber noch lange nicht jede Karte funktioniert auch wirklich.
(Quelle: Vogel.de)

Die stolzen Besitzer eines Windows-Phone-7-Geräts haben mit Speicherkarten einige Probleme, wie "Daily Tech" berichtet. So warne AT&T die Kunden in den USA, sie sollten ausschlieslich Karten verwenden, die für Windows Phone 7 zertifiziert sind. Das kleine Problem dabei: Solche Karten sind noch gar nicht erhältlich. Laut Dokumenten von Microsoft erfordert die Zertifizierung offenbar mehr als den Nachweis, dass eine Karte die Standardanforderungen einer bestimmten Speicherklasse erfüllt. Diverse andere Faktoren würden eine Rolle spielen, darunter die Anzahl der Random-RW-Operationen pro Sekunde.


Ein weiteres Problem bezeichnet der Bericht als weit gravierender: Windows-Phone-Geräte nehmen irreversible Veränderungen an den Speicherkarten vor, so dass diese für den Einsatz in anderen Geräten unbrauchbar werden. So warne Samsung die Käufer seines Windows-Phone-7-Smartphones: "Wenn Sie Ihre Speicherkarte in das Gerät einsetzen, wird sie auf anderen Geräten wie Computer, Kameras, Drucker und so weiter nicht mehr lesbar oder beschreibbar sein." Die Veränderungen, die Windows Phone 7 an den Karten vornimmt, beschreibt Samsung nicht näher. Aber: Auch mit Formatieren lasse sich eine solche Karte nicht wieder in den ursprünglichen Zustand versetzen.



Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER