Google-Bildformat soll Jpeg ablösen

Google-Bildformat soll Jpeg ablösen

1. Oktober 2010 - Google hat mit WebP ein neues Bildformat vorgestellt, das Jpeg ersetzen soll.
(Quelle: Vogel.de)

Geht es nach Google, so wird dessen neues, offenes Bildformat WebP dank besserer Kompression und geringerem Bandbreitenbedarf die Ladezeiten von Webseiten deutlich reduzieren. Vor allem aber soll es Jpeg ersetzen. Denn laut Google sind die meisten heute verwendeten Bildformate mehr als zehn Jahre alt und somit nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Die nächste Version von Google Chrome soll das Format bereits unterstützten.


Entwickelt wurde WebP von einigen Google-Mitarbeitern. Zum Einsatz kommt ein auf dem Videocodec VP8 basierender Algorithmus. Hinzu kommt ein schlankes Containerformat, das auf RIFF basiert. Zum Qualitätsvergleich zwischen Jpeg und WEbP hat Google auf seiner Webseite einige Bilder veröffentlicht.

(abr)
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER