EU: Keine Roaminggebühren mehr bis 2015

EU: Keine Roaminggebühren mehr bis 2015

27. September 2010 - Die EU will die Roaminggebühren bis 2015 abschaffen. Diese seien nicht mehr zeitgemäss.

Neelie Kroes, innerhalb der EU verantwortlich für die Telekommunikation, will die Roaminggebühren abschaffen. Auf einer Konferenz, an der auch die Führungsriege des europäischen Telco-Unternehmen anwesend war, erklärte Kroes die Roaminggebühren für ein überholtes Konzept. Sie wolle, dass sich die Diskrepanz zwischen Inlandgesprächen und Roaming gegen Null bewegt, und zwar so rasch wie möglich. Spätestens bis 2015 wolle man innerhalb der EU dieses Ziel erreichen. Die Preisunterschiede dürften lediglich in dem Ausmass anfallen, wie tatsächliche Kosten entstehen.

(mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER