Für alle gratis: Novell Directory Services

Der Novell Directory Service mit der Bezeichnung eDirectory wird gratis an Software-Hersteller, -Entwickler, Hardware-Produzenten und deren Kunden abgegeben.
14. Mai 2001

     

Um die eigene Directory-Lösung mehr zu forcieren, hat Novell an der Networld+Interop bekannt gegeben, dass das sogenannte eDirectory auch gratis an Kunden von Software- und Hardware-Herstellern sowie Entwickler abgegeben wird. Zuvor konnten Hersteller und Entwickler den Service zwar gratis nutzen, ihre Kunden wurden jedoch zur Kasse gebeten. Die Directory Services sind das eigentliche Schlüsselelement der Software-Architektur von Novell. Mit der Ankündigung, eDirectory gratis abzugeben, soll die Akzeptanz der Lösung weiter vorangetrieben werden, indem die Einstiegshürden gesenkt werden. Gemäss Novell gibt es bereits 1800 Anwendungen, welche auf dem eDirectory aufsetzen, und der Hersteller bezeichnet das Produkt als wichtige Brücke der Zukunft, mit der Intranets und Extranets untereinander und auch mit dem Internet verbunden werden können.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER