Neuer Magistr-Wurm macht die Runde

Eine leicht umgeschriebene Variante des Magistr-Virus ist aufgetaucht.
5. September 2001

     

Eine neue Version des Magistr-Virus treibt sein Unwesen im Internet. Die Version Magistr.B des polymorphen Wurms wurde leicht umgeschrieben, wodurch er durch nicht ständig aktualisierte Virenscanner nicht erkannt wird.
Wie schon das Original, überschreibt auch der Magistr.B die Festplatte, löscht das CMOS und manipuliert das BIOS des befallenen Rechners.
Der Virus verteilt sich über die Programme Eudora, Outlook und Netscape Messenger und verschickt zufällig konstruierte Nachrichten an bis zu 100 Empfänger.
Er befällt das System mit einer E-Mail, die eine wahllose Betreffzeile und Textnachricht trägt. Auch das Attachement ist eine zufällige Datei mit der Endung .EXE, .BAT, .PIF oder .COM. Wird die Datei geöffnet, erscheint folgende Nachricht: "Another haughty bloodsucker......YOU THINK YOU ARE GOD, BUT YOU ARE ONLY A CHUNK OF SH".



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER