Cisco investiert eine Milliarde Dollar in russisches Silicon Valley

Cisco investiert eine Milliarde Dollar in russisches Silicon Valley

25. Juni 2010 - Cisco investiert eine Milliarde Dollar in das russische Silicon Valley und baut eine Fabrik sowie ein zweites Forschungs-Hauptquartier. Zudem will der Netzwerk-Spezialist Start-ups bei der Finanzierung helfen.

Im Moskauer Vorort Skolkowo soll ein russisches Silicon Valley entstehen (Swiss IT Magazine berichtete). Nun hat Cisco verlauten lassen, dass man über die nächsten Jahr eine Milliarde Dollar in die technische Entwicklung in Russland investieren will. Cisco-CEO John Chambers (Bild) habe sich mit dem russischen Präsidenten Dmitri Medwedew getroffen und gemeinsame Initiativen vereinbart.


Mit seiner Investition will Cisco laut eigenen Aussagen Unternehmertum und nachhaltige Innovationen fördern. So will der Netzwerkspezialist in Skolkowo eine Fabrik bauen. Zudem soll dort für die Forschungsabteilung ein zweites Hauptquartier errichtet werden. Des weiteren will Cisco insgesamt 100 Millionen Dollar in Start-ups investieren. Ebenfalls Geld fliessen soll in weitere Networking Academies, insgesamt soll die Zahl der Schulungseinrichtungen auf 300 steigen.

Wie Cisco-CTO Padmasree Warrior zudem in einem Blogeintrag schreibt, soll das russische Modell auf andere aufstrebende Märkte übertragen werden.

(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER