IFA: Waren für 2,5 Milliarden Euro verkauft

IFA: Waren für 2,5 Milliarden Euro verkauft

7. September 2005 - Die Aussteller an der IFA zeigen sich äusserst zufrieden mit dem Verlauf der Messe.
Innerhalb der sechs Tage, an denen die Internationale Funkausstellung in Berlin über die Bühne ging, wurden Kaufverträge im Gesamtwert von 2,5 Milliarden Euro abgeschlossen. Dementsprechend zufrieden zeigen sich denn die 1200 Aussteller aus 40 Nationen. Eine besonders hohe Nachfrage des Handels war im Bereich LCD- und Plasma-Fernseher zu spüren. Aber auch DVD-Recorder, MP3- und HiFi-Geräte, Produkte für die digitale Fotografie sowie Navigations-Tools wurden kräftig geordert. Das Publikumsinteresse ist mit 250'000 Besuchern gegenüber 2003 zwar um 10 Prozent gesunken, dafür sei die Zahl der internationalen Fachbesucher erfreulich gestiegen, heisst es von den Verantwortlichen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER