Patch für Brightstore-Lecks

CA hat die Sicherheitslücken in Brightstore Arcserver und Enterprise geschlossen.
5. August 2005

     

Idefense hatte Lücken in den Computer-Associates-Lösungen Brightstore Arcserver und Brightstore Enterprise aufgedeckt, über die es einem Angreifer möglich wäre, sich Kontrolle über ein System zu verschaffen. Nun hat CA Patches für die Lecks bereitgestellt. Sie sollen das Problem - einen Speicherüberlauf - in der Backup-Software beheben. Gemäss Sicherheitsexperten würden Backup-Lösungen in jüngster Zeit vermehrt ins Visier der Hacker geraten. Den CA-Patch findet man hier, er sollte schnellstmöglich installiert werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER