Neues ADSL-Angebot von Swisscom geplant

Neues ADSL-Angebot von Swisscom geplant

20. Juni 2005 - Per Mitte August soll das ADSL-Portfolio ausgebaut werden.
Bis spätestens Mitte Juli will die Swisscom über ein neues ADSL-Angebot informieren, berichtet unsere Schwesterzeitschrift "IT Reseller". Es scheint um ein strategisch wichtiges Produkt zu gehen, denn die ADSL-Wholesale-Anbieter mussten ein sogenanntes Non Disclosure Agreement unterschreiben, mit dem sie sich verpflichteten, den Mund zu halten. Falls nicht, droht eine Konventionalstrafe in der Höhe von 100'000 Franken.
Längst ist die Sache aber nicht mehr so geheim, denn selbst der Erzfeind hat davon schon Wind bekommen: "Wir gehen davon aus, dass die Swisscom bei ADSL ein Metered-Produkt lancieren wird", sagt Cablecom-Sprecher Stephan Howeg. Tatsächlich bläst die Swisscom zur Jagd auf die Dial-up-User mit einem Zugangsangebot, das sich nach verschiedenen Leistungsmerkmalen gestalten lässt. Die Wiederverkäufer sollen zum Beispiel Angebote bereitstellen können, bei denen das Download-Volumen auf eine bestimmte Anzahl Gigabyte beschränkt ist. Eine andere Spielart, die das neue Angebot zulassen soll, ist die Abrechnung nach Zeit. Oder aber der Kunden löst ein Abo für einen Zugang, der jeweils beispielsweise nur von 19.00 bis 7.00 Uhr genutzt werden kann.
Weitere Details sind aus dem Markt noch nicht zu vernehmen – ausser, dass die Pläne nicht von allen ADSL-Partnern der Swisscom begrüsst werden. Am 15. Juli wird das Schweigen gebrochen, und Mitte August soll das neue Angebot auf den Markt gebracht werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER