20 Lecks im Mac OS X

Apple hat einen Patch lanciert, der 20 Lecks im Mac OS X 10.3.9 beseitigen soll.
4. Mai 2005

     

Für das Mac OS X 10.3.9 steht ein Patch bereit, der nicht weniger als 20 Lücken schliessen soll. Die meisten der Lecks finden sich sowohl in der Server- wie auch in der Desktop-Ausführung des Betriebssystems. Einige von ihnen erlauben es dem Angreifer offenbar auch, die Kontrolle über einen Rechner zu übernehmen. Detaillierte Informationen sowie den Download für die Patches finden sich hier. Zudem wird die Flickwerk-Sammlung auch über die Software-Aktualisierungs-Funktion des OS verteilt. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER