Passwort-Spionagealarm für Schweizer Angebote

Gemäss MELANI ist ein Trojaner im Umlauf, der Passwörter und Userdaten von ZKB- und Raiffeisen-Kunden ausspioniert.
21. März 2005

     

Der Trojaner PWSteal.Bankash.D soll versuchen, Userdaten und Passwörter von Raiffeisen, ZKB- (Zürcher Kantonalbank) und Swiss-Travelclub-Kunden auszuspionieren. Davor warnt die Melde- und Analysestelle Informationssicherung des Bundes (MELANI). PWSteal.Bankash.D loggt die Tastatureingaben beim Anmeldevorgang und leitet sie an den Angreifer weiter. Weiter versucht der Schädling, Anti-Spyware- und Anti-Viren-Software auf dem Rechner zu deaktivieren. Der Trojaner sucht sich seinen Weg auf den Rechner wie E-Mail, kann aber auch zusammen mit heruntergeladenen Programmen oder über Lecks im Betriebssystem auf dem PC landen. Betroffen sind sämtliche Windows-Versionen ab Windows 95. Weitere Informationen finden sich auf der MELANI-Site. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER