Apple schliesst Java-Leck

Apple schliesst Java-Leck

23. Februar 2005 - Apple behebt ein Java-Sicherheitsproblem im MacOS X ab der Version 10.3.4.
Ein Leck in Apples MacOS X ermöglichte es einem Angreifer, über JavaScripts die Rechte von Java-Plug-ins zu erhöhen und so unsichere Java-Classes nachzuladen. Nun wurde ein Patch für das MacOS X ab der Version 10.3.4 bereitgestellt. Nach der Installation des Updates soll es unmöglich werden, dass nicht sichere Applets beliebigen Code ausführen. Den Download gibt es über die automatische Update-Funktion des Betriebssystem beziehungsweise zum manuellen Download. Informationen zum Patch finden sich in Apples Knowledgebase. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER