Skype für Linux und Mac

Die Gratis-VoIP-Software Skype ist neu auch für Linux und Mac verfügbar.
1. Februar 2005

     

Der äusserst erfolgreiche Internet-Telefonieanbieter Skype hat seine VoIP-Software nun auch für die Plattformen Linux und Mac OS X verfügbar gemacht. Mit Skype 1.0 für Linux und für Mac kann auf das Skype-Adressbuch zugegriffen werden, zudem kann der User Instant-Messages und Dateien über die Plattform austauschen. Der Download des Tools ist kostenlos.
Gemäss eigenen Angaben würden zu den weltweit 23 Millionen registrierten Usern täglich 130'000 Neue hinzukommen. Entwickelt wurde die VoIP-Tool von den Kazaa-Erfindern. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER