Outlook als Service

Mit Outlook stellt Microsoft erstmals eine Office-Anwendung als abonnierbarer Service zur Verfügung.
20. Januar 2005

     

Die Mail-Applikation Outlook kann ab sofort auch im Mietverfahren bezogen werden. Unter der Bezeichnung Office Outlook Live bekommt der User eine Version von Outlook 2003, um damit Hotmail- oder MSN-Mail-Accounts zu bedienen. Im Preis von 59 Dollar pro Jahr gibt's dazu 2 GB Speicherplatz, und Attachments können bis zu einer Grösse von 20 MB verschickt werden. Neben Hotmail- und MSN-Accounts sollen sich damit auch Unternehmens-Accounts auf Exchange-Basis nutzen lassen. Ebenfalls im Paket enthalten sind Antispam- und Antiviren-Tools.


Der Service soll voraussichtlich ausschliesslich in den Staaten, Kanada und im UK angeboten werden. Weiter Länder mit hoher Breitband-Access-Dichte sollen folgen. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER