"Longhorn" soll Musikpiraten das Leben schwer machen

Gemäss britischen Medien will die Musikindustrie mit Microsoft zusammenarbeiten, um die Musikpiraterie einzudämmen.
22. September 2004

     

Wie die Online-Ausgabe der "Times" berichtet, hat der britische Ableger des Musikriesen EMI Microsoft eine Liste übergeben, auf der Feature-Wünsche zu finden sind, wie die Musikpiraterie mit Hilfe des Betriebssystems eingedämmt werden sollen. Die Features sollen in "Lonhorn" zu tragen kommen. Es geht offenbar um Funktionen wie Kopier-Regeln, die direkt auf einer Musik-CD integriert werden. In diesen Regeln wird festgelegt, wie oft ein User einen Song kopieren kann und ob er für den Upload ins Internet freigegeben ist. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER