SP2 Security Center nützt nichts

Das mit dem Service Pack 2 für Windows XP eingeführte Security Center wird offenbar leicht umgangen.
27. August 2004

     

Mit dem Service Pack 2 für Windows XP wurde auch das Security Center eingeführt. Wie verschiedenen Medienberichten nun zu entnehmen ist, ist dieses Center jedoch nicht unbedingt vertrauenswürdig. Offenbar ist es möglich, Informationen des Security Centers zu fälschen oder zu unterdrücken, wenn der User als Administrator eingeloggt ist – was bekanntlich häufig der Fall ist. Ausserdem könne man die Warnungen, die ausgegeben werden, auf relativ einfache Weise unterbinden. Das US-Amerikanische "PC Magazine" hat gar Wege gefunden, die Angaben zu fälschen. Die Probleme werden in diesem PC-Magazine-Artikel umfassend beschrieben. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER