Systemausfälle kosten 5 Milliarden Euro

Die Ausfälle von Systemen kosten in Europa über 5 Milliarden Euro, in der Schweiz gut 200 Millionen Euro.
3. Dezember 2003

     

Laut einer von Psinet Europe in Auftrag gegebenen Studie von Cumulus Reserach Partners sind in Europa aufgrund von Systemausfällen 39 Millionen IT-Arbeitsstunden, respektive 1,7 Milliarden Euro verloren gegangen. Wird der geschätzte Betrag von 3,5 Milliarden Euro, der sich durch ungenutzte Infrastruktur aufgrund von Ausfallzeiten ergibt, addiert, kostete das die europäische Wirtschaft dieses Jahr über 5 Milliarden Euro.
Allein in der Schweiz betragen die gesamten ausfallbedingten Kosten für Unternehmen 204 Millionen Euro. 138 Millionen Euro mussten aufgrund von Ausfällen ungenutzter Infrastruktur abgeschrieben werden, 66 Millionen Euro entfallen auf 1,5 Millionen IT-Arbeitsstunden, die durch Systemausfälle verloren gingen. Scott Smith, der Autor der Studie, kommt zu dem Schluss, dass das interne Hosting zu einem grossen Teil für das IT-Versagen und die dadurch verursachten Kosten verantwortlich ist. Er empfiehlt unter anderem gezielte Investitionen ins Outsourcing von Infrastruktur. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER