Suns Linux-Desktop wird ausgeliefert

An der SunNetwork 2003 in Berlin hat der Serverspezialist die Verfügbarkeit von Java Desktop System bekanntgegeben.
3. Dezember 2003

     

Derzeit geht in Berlin die Konferenz SunNetwork 2003 über die Bühne. In diesem Rahmen verkündete Sun die Verfügbarkeit des Linux-Desktop-Systems Java Desktop System - zuvor unter dem Codenamen "Mad Hatter" bekannt. Das Desktop System wird 100 Dollar pro Mitarbeiter kosten - bis Anfang Juni 2004 wird ein 50-Prozent-Rabatt gewährt werden.
Sun hat aber eine Reihe weiterer Produkte und Strategien vorgestellt. Zu den Produkten gehören, wie bereits berichtet, AMD-Blade-Server, neue Workstations mit dem UltraSparc IIIi "Jalapeno" und diverse Erweiterungen der Serverlinien. Zudem gab Sun-Boss Scott McNealy den Leitspruch "Cheaper than Dell" für den Hardware-Bereich heraus. Mehr über die Konfernz lesen Sie in der nächsten InfoWeek-Printausgabe 22/2003. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER