SAP wird mobil

SAP will dank einer Partnerschaft mit Sharp 5 Prozent seiner Kunden für mobile Business-Services gewinnen.
4. Juli 2003

     

Software-Riese SAP hat bekannt gegeben, man wolle bis 2005 bis zu 5 Prozent seiner 20'000 Firmenkunden dazu bewegen, SAPs mobile Business-Services zu nutzen. Das Ziel resultiert aus einer Partnerschaft mit Sharp, die es erlaubt, dass SAP-Kunden ihre Software-Systeme von Sharps Zaurus-PDAs aus nutzen können. Die Wahl auf Sharp sei aus zwei Gründen gefallen: Zum einen aufgrund des Linux-Betriebssystems des Zaurus, zum anderen aufgrund der ultra-feinen Auflösung das Zaurus-Displays, das die Applikationen auch hochwertig genug darstellen kann. Für Sharp soll der Deal mit SAP das Sprungbrett sein, um das anvisierte Ziel von 500'000 verkauften Zaurus-PDAs pro Jahr zu erreichen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER