Bill Gates: Kein Windows-Light

Bill Gates: Kein Windows-Light

23. April 2002 - Microsoft-Übervater Bill Gates tauchte im Antimonopolprozess erstmals im Zeugenstand auf.
Der Antimonopolprozess gegen Microsoft läuft nun bereits seit einer halben Ewigkeit, trotzdem ist Microsoft-Mitbegründer Bill Gates erst jetzt erstmals in den Zeugenstand getreten. Dabei nutzte er die Gunst der Stunde und warnte erneut davor, sein Betriebssystem aufzuteilen. Es sei nicht möglich, eine Light-Version von Windows zu entwickeln, wie es von Klägerseite verlangt wird. Sollten diese Forderungen Gehör finden, müsse Microsoft Windows vom Markt zurückziehen. Die Befragung durch den gegnerischen Anwalt hat Gates Medienberichten zufolge offenbar mehr oder weniger souverän überstanden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER