ProfiTel bläst zur ADSL-Gegenoffensive

ProfiTel wird sein Breitband-Access-Geschäft mit Telefonie-Dienstleistungen quersubventionieren.
8. April 2002

     

Der Anbieter ProfiTel war eine derjenigen Firmen, welche die ADSL-Preissenkungen von Bluewin am heftigsten kritisierten und sogar Beschwerde bei der Weko einlegten. Jetzt geht ProfiTel selbst in die Offensive und lanciert ein attraktives Angebot für 5000 ADSL-Neukunden. Sie erhalten den ADSL-256-Anschluss für 499 Franken pro Jahr. Für 999 Franken gibt es dieselbe Anbindung, aber inklusive Router. Die Bedingungen: Man muss Pre-Selection-Kunde für Telefonie bei ProfiTel sein, und die Zahlung ist im voraus zu leisten.
ProfiTel beklagt sich, dass nach den Bluewin-Preissenkungen lediglich zwei Möglichkeiten offen gestanden hätten: Aus dem Access-Geschäft auszusteigen oder aber ADSL mit den Telefonie-Dienstleistungen querzusubventionieren. Man habe sich für die Subventionierung entschlossen, fordere aber von der Swisscom Preissenkungen des ADSL-Wholsale-Angebots. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER