Google: Wer bezahlt, steht oben

Die Suchmaschinenbetreiber von Google stellen ein neues Programm vor, bei dem Site-Inhaber bezahlen können, um weiter oben in der Trefferliste zu stehen.
20. Februar 2002

     

Wer mehr bezahlt, wird prominenter aufgelistet, heisst das neue Motto bei Google. Genau genommen geht es um ein neues Programm für diejenigen Site-Betreiber, die dafür bezahlen, um bei Google als "Sponsored Link" aufgeführt zu werden. Gestern hat Google ein neues System vorgestellt, dank dem eine Art Auktion für die besten Einträge durchgeführt werden kann. So werden künftig die Sitebetreiber zuoberst bei den Suchergebnissen auftauchen, die am meisten dafür geboten haben. Zusätzlich wird die Anzahl der Google-Besucher, die auf einen "Sponsored Link" geklickt haben, für das Ranking ebenfalls ausschlaggebend sein. Darin unterscheidet sich Google von anderen Pay-for-Placement-Suchmaschinen. Trotz des neuen Systems, das Google wohl einiges an Mehreinnahmen bescheren wird, soll der Grossteil der Site nach wie vor darauf verwendet werden, die relevantesten Resultate anzuzeigen, und nicht diejenigen, für die am meisten bezahlt wurde. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER