Microsoft erforscht neue Märkte

Zwei neue Microsoft-Divisionen sollen sich dem Storage- und Security-Markt annehmen.
15. Februar 2002

     

Microsoft-Vize-Präsident Jim Allchin verkündete in einem Interview mit einem amerikanischen IT-Newsdienst, dass man sich auf der Suche nach neuen Produkten befinde, die Firmenkunden ansprechen könnten. Aus diesem Grund wurden bei Microsoft zwei neue Divisionen gegründet, eine mit Fokus auf Storage-Lösungen und eine mit dem Hintergrund Security. Vor allem im Storage-Bereich sieht Allchin Potential. Kunden würden eine Menge für Storage-Lösungen bezahlen und trotzdem seien sie mit den angebotenen Produkten nicht vollumfänglich zufrieden, so Allchin. Er ist der Meinung, dass Microsoft einige Dinge tun könnte, die Kunden äusserst schätzen würden. Details, um welche Dinge es sich dabei handeln könnte, wollte der Microsoft-Top-Shot aber nicht verraten, da sich das ganze Projekt noch in den Startlöchern befinde. Analysten äusserten nach der Ankündigung die Vermutung, dass Microsofts Pläne wie eine Schockwelle durch die Branche fluten könnte, da der Redmonder Software-Riese den gesamten Storage-Markt auf den Kopf stellen könnte. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER