Microsoft drängt User zu Passport

Microsoft drängt User zu Passport

22. Juni 2001 - Ein neues Feature in der letzten Testversion von Windows XP zwingt die User zu einem Passport-Account.
In der neuesten Testversion von Windows XP ist ein weiteres fragwürdiges Feature aufgetaucht. Die User werden dazu angehalten, einen Passport-Account einzurichten, um die Instant-Messaging- und Telefonie-Features zu nutzen. Kritiker argumentieren, dass Microsoft einmal mehr seine Vormachtstellung bei den Betriebssystemen ausnutzt, um die User auf seine Online-Subscription-Services zu zwingen. Den Usern werde die Wahl genommen, mit welchem Authentifizierungs-Tool sie sich identifizieren würden und die anderen Website-Betreiber würden früher oder später gezwungen sein, ebenfalls mit Passport zu arbeiten. Microsoft hingegen beharrt einmal mehr auf dem Recht, seine OS-Plattformen mit seinen anderen Produkten zu bündeln. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER