ICANN denkt über .kids und .xxx nach

ICANN denkt über .kids und .xxx nach

1. Juni 2001 - Dieses Wochenende führt die ICANN Gespräche, wie neue Alternativ-Domains realisiert werden könnten.
Die Startup-Firma New.net hatte Anfang März bekanntgegeben, dass man 20 neue Top Level Domains, beispielsweise .kids, .sport oder .xxx ohne die ICANN auf die Beine stellen wird. Jetzt hat die ICANN reagiert und bezeichnet den Vorstoss als illusorischen Kurzzeit-Vorteil anstelle von langfristiger Stabilität. New.net hat darauf zurückgeschlagen und wirft der ICANN vor, die Einführung der neuen Domains zu verschlafen. Dieses Wochenende will die ICANN an ihrem Quartals-Meeting in Stockholm über die neuen Domains diskutieren. ICANN-Executives haben die neuen Endungen erst nur als Plage abgetan. Mit dem wachsenden Support für New.net bekommt das Thema jedoch Konflikt-Potential. Es besteht nun die Möglichkeit, dass eine Task Force gebildet wird, welche die neuen Namen und eine eventuelle Einführung evaluieren soll. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER