Pentium 4 weit hinter Erwartungen zurück

Intels angestrebte Verkaufsziele mit dem Pentium 4 werden in diesem Jahr nicht erreicht werden.
1. Juni 2001

     

Im Januar verkündete Intel, in diesem Jahr 20 Millionen oder mehr Pentium-4-Chips abzusetzen. Eine Zwischenbilanz führt jedoch zu Tage, dass die Erwartungen bei weitem nicht erfüllt werden. Obwohl einige massive Preisreduktionen stattgefunden haben, geht die Adaption des Chips im Unternehmensumfeld langsam vonstatten. Laut Mercury Research hat Intel im ersten Quartal rund eine Million seines Flaggschiffs verkauft. Im zweiten Quartal werden rund 2 Millionen abgesetzt werden. Steigen die Verkäufe in derselben Kontinuität, werden bis Ende Jahr rund 14 Millionen Pentium 4 abgesetzt, so die Research-Spezialisten. Andere Analysten prognostizieren sogar wesentlich tiefere Absatzzahlen um 10 Millionen bis Jahresende. Intel setzt alles in allem rund 30 bis 35 Millionen Chips pro Quartal ab. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER