DVD-Recorder bald in jedem Haushalt

DVD-Laufwerk-Hersteller versuchen mit neuer Recording-Hard- und Software das Medium für den Mainstream-Markt fit zu machen.
24. April 2001

     

An der National Association of Broadcaster Trade Show in Las Vegas haben DVD-Laufwerk-Hersteller wie Panasonic, HP oder Hitachi eine Reihe neuer Hard- und Software vorgestellt, die das Bespielen von DVD-Rs mit Videos ermöglichen. Man hofft, dass sich durch die Aufnahmefähigkeit DVDs auf dem Mainstream-Markt durchsetzen können. Schon die CD erreichte ihren wahren Durchbruch erst, als sie mit Musik bespielt werden konnte. Beschreibbare DVDs (DVD-RAM) waren ursprünglich nur für das Erstellen von Backups vorgesehen, konnten sich für diesen Bereich jedoch nicht richtig durchsetzen. Es konnten zwar Videos aufgenommen werden, jedoch war es auf den meisten DVD-Playern unmöglich, das DVD-RAM-Format zu lesen. Die Hersteller kündeten in Las Vegas an, dass ihre kommenden Produkte mit Digital Video Authoring Software gebündelt sein werden und DVD-R beschreiben können, so dass die User die Möglichkeit erhalten, Videos auf die Disks zu speichern. DVD-R können auf den meisten Consumer-DVD-Laufwerken abgespielt werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER