Microsoft ändert Nutzungsbedingungen für Passport

Aufgrund massiver Kritik ändert Microsoft die Nutzungsbedingungen des Passport-Services.
5. April 2001

     

Software-Gigant Microsoft ändert die Nutzungsbedingungen für seinen Passport-Service. Dies nachdem massive Kritik laut wurde, dass die aktuellen "terms of use" den Redmondern drakonische Kontrolle über seine User geben würde. Passport wird in Zukunft mehr Bedeutung zukommen, da die neue Software-Initiative "HailStorm" unter anderem auf dem Service aufbaut. Mit den jetzigen Bedingungen hätte Microsoft enorme Kontrolle über die Kommunikation seiner User, bemängeln Privacy-Experten. Aus Redmond lässt man verlauten, dass die Bedingungen schliesslich zwei Jahre alt seien und in den nächsten ein oder zwei Tagen angepasst werden sollen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER