eBay ändert Privacy-Politik

eBay ändert Privacy-Politik

3. April 2001 - Das Auktionshaus eBay macht seine Kunden darauf aufmerksam, dass im Falle einer Fusion oder Übernahme die Kundendaten weitergegeben würden.
Das weltweit grösste Online-Auktionshaus eBay, neu auch in der Schweiz vertreten, ändert seine Customer Privacy Policy. Bisher versprach eBay, dass Adressen und Telefonnummern, welche die Kunden angeben müssen, nicht an Dritte weitergegeben würden. In der neuen Privacy Policy, die ab dem 15. Mai in Kraft tritt, werden die User jedoch darauf aufmerksam gemacht, dass im Falle einer Übernahme oder einer Fusion mit einer anderen Firma die Möglichkeit besteht, dass gewisse oder sämtliche Kundendaten ebenfalls weitergegeben werden. Die Änderung kann darauf zurückgeführt werden, das Toysmart von der Federal Trade Comission zurückgepfiffen wurde, nachdem angestrebt worden war, nach Aufgabe der Geschäftstätigkeit die Kundendaten zu verkaufen. Letztendlich wurden die Daten vernichtet. Ein eBay-Sprecher betonte aber, die Änderung sei in keiner Weise ein Hinweis darauf, das Fusionspläne seitens eBay bestünden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER