Acer Labs baut Pentium-4-Chipsets

Acer Labs baut Pentium-4-Chipsets

20. Februar 2001 - Intel vergibt Acer Labs die Lizenz für den Bau von Pentium-4-Chipsets.
Die taiwanesische Firma Acer Labs ist nach ATI das zweite Unternehmen, das offiziell einen Pentium-4-Lizenzdeal mit Intel verkündet. Demnach wird Acer künftig Chipsets für Intels derzeitiges Flaggschiff herstellen. Neben den offiziellen Lizenznehmern gibt es aber auch Hersteller, die ohne Lizenz an einem Chipset für Intels neuen Prozessor arbeiten, so beispielsweise VIA. Zum jetzigen Zeitpunkt ist Intel aber die einzige Firma, die bereits Chipsets für den eigenen Prozessor herstellt, jedoch reichen die Kapazitäten nicht aus. Die hauseigenen Chipsets sind entworfen, um mit den teuren und schnellen Rambus-Arbeitsspeichern (RDRAM) zusammenzuarbeiten. Die Lizenznehmer vermeiden aber den Einsatz von RDRAM und werden die wesentlich billigeren DDR-DRAM auf das Chipset aufsetzen. Intel selbst wird im 3. Quartal mit einem Chipset erscheinen, welches ohne Rambus auskommt. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER