Microsoft gestattet ersten Blick auf Windows XP

Gestern stellte Bill Gates höchstpersönlich Windows XP der Öffentlichkeit vor.
14. Februar 2001

     

Bill Gates stellte gestern in Seattle Windows XP der breiten Öffentlichkeit vor. An der Präsentation nannte der Microsoft-Gründer das kommende Windows-OS den wichtigsten Release seit Windows 95. Windows XP stehe im Center der Digital-Media-Revolution. Gezeigt wurde das neue User-Interface "Luna", die Integration von Digital Media in das System und erste, marginale .Net-Fähigkeiten. Der PC soll zum Schlüsselgerät werden, um verschiedenste Devices wie PDAs oder Kameras zu verbinden. Microsoft hofft sogar, mit dem Release den bröckelnden PC-Markt wieder zu beleben. Laut Gates hat man eine Milliarde Dollar in die Entwicklung gesteckt. Er kündigte überdies an, das die Beta 2 von XP noch im ersten Quartal ausgeliefert werden soll. Gemunkelt wird vom 28. Februar. Mit dem Final Release ist aber nicht vor der zweiten Jahreshälfte zu rechnen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER