Intel macht Peer-to-Peer sicherer

Intel macht Peer-to-Peer sicherer

8. Februar 2001 - Der weltgrösste Chiphersteller bietet eine Open-Source-Libary mit Sicherheitstools für die Entwicklung von Peer-to-Peer-Applikationen an.
Das Thema Sicherheit ist eines der Hauptprobleme beim Peer-to-Peer-Networking. Intel hat sich dieser Problematik angenommen und bietet eine Open-Source-Library an, aus der Firmen, die Peer-to-Peer-Applikationen entwickeln, Sicherheits-Elemente gratis herunterladen können. Die Peer-to-Peer Trusted Libary ist auf dem Open SSL Tool Kit aufgebaut und soll den Entwicklern Hilfsmittel bieten, Sicherheitsfeatures mit geringem Aufwand einzusetzen. Intel erhofft sich, dass mit den Tools die Programmierer angespornt werden, das Thema Sicherheit bei Peer-to-Peer-Entwicklungen nicht weiter ausser acht zu lassen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER