Toshiba mit PDA-Plänen

Die Japaner arbeiten an einem Handheld mit dem Pocket-PC-OS.
29. Januar 2001

     

In diesem Sommer will auch Toshiba in den heissumkämpften Markt der PDAs einsteigen. Der japanische Elektronikmulti arbeitet an einem Handheld, der laut Gerüchten mit dem Pocket-PC-OS von Microsoft laufen soll. Toshiba erklärte aber, man sei daran, verschiedene Betriebssysteme zu evaluieren. Weitere Details des künftigen Produkts wurden noch nicht bekannt gegeben und müssten erst noch entschieden werden, so ein Toshiba-Sprecher. Eine japanische Zeitung berichtete, dass Toshiba versuche, für das Marketing in Europa mit Siemens zusammenzuarbeiten. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER