Internet Explorer mit weiterem Bug

Internet Explorer mit weiterem Bug

7. September 2000 - Hacker können durch ein Sicherheitsleck im Internet Explorer Dateien von angegriffenen Rechnern verbreiten.
Der Internet Explorer weist bereits eine lange Liste von Bugs auf. Ein weiterer wird im Moment von Microsoft bekämpft. Die Probleme liegen einmal mehr bei der Java-Script-Implementierung. Diese weist eine Funktion auf, durch die eine Web-Seite auf lokale Dateien eines Rechners verweisen kann, die dann in einem Browser-Fenster angezeigt werden und nur vom Besucher gelesen werden können. Durch das Sicherheitsleck, das im IE Browser Control liegt, wird es einem Hacker ermöglicht, dieses Files auf einem Webserver abzuspeichern und somit der ganzen Welt zugänglich zu machen. Demonstriert wurde dies vom populären bulgarischen Bugjäger Georgi Guninski. Microsoft bestätigte den Bug zusammen mit der Aussage, das Problem werde bearbeitet. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER