Letzte Meile soll liberalisiert werden

Der Fernmeldekommission des Nationalrats will das Swisscom-Monopol auf der letzten Meile aufheben.
6. September 2000

     

Die Fernmeldekommission des Nationalrates hat gestern einer freisinnigen Initiative zur Aufhebung des Swisscom-Monopols bei den Hausanschlüssen klar zugestimmt. Die letzte Meile, die drei Millionen Hausanschlüsse umfasst, müsste damit für die Konkurrenz freigegeben werden. Die Mehrheit der Kommission rechnet damit, dass die Anschlussgebühren darauf sinken und neue Technologien auf den Markt kommen. Ob für den Entscheid, dem Hearings mit Swisscom, Diax und Sunrise vorausgingen, eine Gesetzesänderung nötig wird oder ob eine Verordnungsrevision genügt, sei noch offen. Dies werde die ComCom oder allenfalls das Bundesgericht zu entscheiden haben. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER