Swisscom mit weniger Umsatz und Gewinn

Swisscom mit weniger Umsatz und Gewinn

7. Mai 2008 - In der Schweiz hat die Swisscom im ersten Quartal des Geschäftsjahres weniger Umsatz und Gewinn erzeugt als in der Vorjahresperiode.
Der Umsatz von Swisscom ging im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres in der Schweiz um 0,3 Prozent auf 2,098 Milliarden Franken leicht zurück. Das Betriebsergebnis (vor Zinsen und Abschreibungen) sank hierzulande um 1,3 Prozent auf 953 Millionen Franken. Der Umsatz von Swisscom IT Services mit externen Kunden wuchs um 9 Millionen Franken oder 8,9 Prozent in den Bereichen Financial Services und Outsourcing auf 110 Millionen Franken.


Den Gesamtkonzernumsatz konnte die Swisscom im Vergleich zum Vorjahresquartal allerdings um 23,4 Prozent auf 2,922 Millionen Franken steigern. Auch das Betriebsergebnis (EBITDA) kletterte um 19,9 Prozent auf 1,161 Millionen Franken nach oben.


Für das Umsatzwachstum war vornehmlich die Übernahme von Fastweb verantwortlich. Fastweb steuerte im ersten Quartal einen Nettoumsatz von 618 Millionen Franken und einen Betriebsgewinn von 179 Millionen Franken bei. Der Reingewinn sank allerdings aufgrund von Übernahmekosten und Abschreibungen um 7,2 Prozent auf 428 Millionen Franken.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER