Lenovo will Packard Bell

Zur Zeit prüft PC-Hersteller Lenovo eine mögliche Übernahme von Packard Bell.
8. August 2007

     

Der chinesisch-amerikanische PC-Hersteller Lenovo hat angekündigt, sich mit dem niederländischen Elektronik-Konzern Packard Bell in Übernahmeverhandlungen zu befinden. Eine Drittfirma prüfe derzeit einen möglichen Kauf von Packard Bell und führe die Gespräche. Noch sei aber unklar, ob der Deal zustande komme. Die verschiedentlich in neue Hände geratene Packard Bell gehört zu den grössten europäischen Consumer-PC-Herstellern. (itr/dl)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER