Oracle tritt Free Standards Group bei

Zusammen mit anderen Unternehmen wie IBM, Novell und Sun hilft Oracle bei der Erstellung und Verbreitung von Standards für Open Source.
30. Oktober 2006

     

Nachdem Oracle diese Woche bereits mit Unbreakable Linux quasi ihre eigene Linux-Distribution auf Basis von Red Hats Enterprise Server angekündigt hat, tritt der Business-Software-Gigant nun auch der Free Standards Group bei. Die Free Standards Group kümmert sich um die Entwicklung der Linux Standard Base (LSB). Zudem setzt sie sich für die Entwicklung und Verbreitung von Standards für Open Source ein. Zu den weiteren Mitgliedern gehören unter anderem HP, IBM, Novell und Sun.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER