Erste Preview von Visual Studio Orcas verfügbar

Microsoft hat eine erste umfassende Vorabversion seiner nächsten Visual-Studio-Umgebung freigegeben.
6. Oktober 2006

     

Der Redmonder Softwarekonzern hat eine erste umfassende Vorabversion seiner nächsten Visual-Studio-Umgebung (Codename "Orcas") veröffentlicht. Der als September Community Preview (CTP) bezeichnete Pre-Release bringt Neuerungen wie Support für Windows Vista, erste neue Sprachelemente von C# 3.0 und VB 9.0, Erweiterungen an der Entwicklungsumgebung sowie besseres Load- und Unit-Testing. Ausserdem liegt eine Vorabversion von Visual Studio Tools for Office 3.0 (VSTO) bei, mit der sich Erweiterungen für Word und Excel 2007 entwickeln lassen. Einige kleine Verbesserungen sind auch im .Net Framework zu finden. Dazu zählen etwa ein neues Modell für Managed Add-ins, Zeitzonenumrechung und eine bessere ThreadPool-Performance.
Praktisch: Microsoft hat die Preview als rund 4 GB grosses Virtual-PC-Image bereitgestellt, womit das zeitraubende Installieren der neuen Entwicklungsumgebung entfällt. "Orcas" soll gegen Ende 2007 unter dem Namen Visual Studio 2007 oder 2008 auf den Markt kommen.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER