Finanzspritze für E-Power

Die Initianten der Initiative planen im Oktober einen grösseren Auftritt im Rahmen der Bieler Kommunikationstage.
31. August 2006

     

"E-Power für die Schweiz", die Initiative zur Modernisierung der IT-Infrastruktur des Staates, zählt ein Jahr nach ihrer Lancierung mittlerweile 1200 Mitglieder. Zwar konnte der Schweiz bis dato noch nicht wirklich aus der E-Government-Misere herausgeholfen werden, doch laufen derzeit rund 20 Projekte im E-Bereich oder sind zumindest in Planung. Eine extra gegründete Steuerungsgruppe, zu der auch namhafte Industrievertreter gehören, hat sich bereit erklärt, jährlich 10'000 Franken an die Initiative E-Power zu zahlen. Im Oktober planen die Initianten der Initiative einen grösseren Auftritt im Rahmen der Bieler Kommunikations-Tage. Im Frühjahr 2007 findet dann auch der ursprünglich für dieses Jahr geplante Kongress statt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER