Yahoo zahlt Werbegelder zurück

Yahoo zahlt Werbegelder zurück

29. Juni 2006 - Der Webdienstleister hat sich aussergerichtlich mit den Sammelklägern geeinigt.
Yahoo hat sich aussergerichtlich mit Werbekunden geeinigt. Diese hatten eine Sammelklage gegen das Web-Portal eingereicht. Das Unternehmen wird den Klägern bereits geleistete Zahlung zurückerstatten und ausserdem Anwaltskosten in Höhe von 4,95 Millionen Dollar übernehmen. Grund für die Klage war, dass Yahoo angeblich zu Unrecht vom Anklicken von Online-Einkaufsseiten profitiert habe. Den Kunden wurde jedes Anrufen ihrer Website in Rechnung gestellt, auch wenn die Besucher nicht das mindeste Interesse am Kauf der angebotenen Waren hatten. Verschiedene Studien gehen davon aus, dass zwischen 12 und 30 Prozent aller Klicks auf Werbebanner betrügerischen Charakters sind.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER